Radausfahrten

Hier sammel ich alles rund um die Ausfahrten der letzten Zeit - Fotos, Video, GPS-Tracks alles auf einer Seite. Auf GPSies habe ich eine Auswahl Routen der Scuderia Südstadt, eine Sammlung von Strecken im Bergischen und Strecken - Rad und Wandern - im Ahrtal

Fotos zur Scuderia Südstadt sind unter https://robert-brands.com/scuderia zu finden.

Kreuzhäuschen
Kreuzhäuschen, 70 km 500 Hm

Auch über den Flughafen raus, dann drei schöne Hügelchen im Bergischen:

  • Rauf zur Brauerei Pfaffen, 82 Hm auf 1,3 km. Ich habe dazu ein neues Segment angelegt, das genau bis zur Einfahrt rechts zur Brauerei geht.
  • Grimberg Climb, 56 Hm auf 1,1 km
  • Zum Abschluss dann noch einmal rauf nach Hammerschbüchel, 87 Hm auf 1,3 km
11.04.2018
Westerwald
Westerwald 96 km 1442 Hm

Mal was anderes - Brunos Runde im Westerwald, Startpunkt Königswinter (nicht davor und nicht dahinter). Ordentlich Höhenmeter!

07.04.2018
Pulheim
Rund um Pulheim, 50 km mit 165 Hm

Stammt ursprünglich von Axel: Eine flache Runde rund um Pulheim, gut geeignet als Winterrunde oder wenn man nur GA1 oder gezielt Intervalle fahren will.

26.03.2018
Bärbroich
Bärbroich andersherum, 85 km mit 700 Hm

Der erste Scuderia Sonntag nach Umstellung auf die Sommerzeit. Erst kalt, aber sonnig. Höfis Variante nach Bärbroich hat alles andersherum im Programm. Schön zur Abwechlung. Aber das Segment Knochen bis Kreuzung rauf nach Bärbroich ist natürlich dabei.

25.03.2018
Affemia
Kaffeebude mit Extraschleife, 55 km mit 530 Hm

Wie die Strecke unten geht es zur Kaffeebud Affemia. Aber vor dem Scherfbachtal wird noch ein kleiner Schlenker auf der Rund um Köln-Strecke über den Oberkirsbach Climb einbebaut - das macht nur ein paar Kilometer aber 100 Hm Unterschied. Danach geht es ein kleines Sträßchen mit herrlichem Ausblick wieder runter zum Scherfbachtal.In Köln ist man dann wieder nach gut zwei Stunden (ohne Kaffeepause ...), hat 55 km auf dem Tacho und zwei schöne Hügel in den Beinen..

24.03.2018
Nightride
Nightride, 50 km

Auch bekannt als "Axel-Runde", weil Axel die Runde für den Winter "entwickelt" hat. Sie hat den Vorteil, dass sie fast autofrei ist, weil sie über einsame Straßen und Wirtschaftswege führt. Selbst Jogger verirren sich nicht hier hin. Über Gleuel geht es raus aus Köln und in Berrenrath kommt dann auch die einzige nennenswerte Steigung: Out of Berrenrath mit 30 Hm auf 1,1 km. Danach gehts flach und ruhig weiter - im Dunkeln hat das etwas kontemplatives ... Über Gymnich und am Erftkanal entlang zum "Papsthügel" bei Kerpen geht es über Bachem zurück. Die Gegend ist nicht schön, aber das macht nichts, weil es sowieso dunkel ist :-) Ideal für ruhige Winterrunden.

20.03.2018
Loch
Scuderia Südrunde nach Loch, 95 km mit 442 Hm

Flach und schnell - Wolles Lieblingsrunde nach Loch. Hier gibt es nur zwei nennenswerte Anstiege:

04.03.2018
Ahrtal
Ahrtal vom Feinsten, 79 km mit 1375 Hm

2017 bin ich gar nicht dazu gekommen, aber diese Runde darf hier nicht fehlen. Highlights der Eifel auf 80 km! Es geht los in Ahrbrück (oder Kreuzberg). Mit Segmenten, die man schon Klassiker nennen kann:

14.01.2018
Ville
Crossen in der Ville, 79 km mit 532 Hm

Spätestens im Winter wird der Crosser raus geholt. Die Ville liegt vor der Kölner Haustür als ideales Crosser-Revier.

04.11.2017
Affemia
Auf einen Kaffee, 52 km mit 370 Hm

Das ist die wohl kürzeste Runde ins Bergische: Über Mülheim wie üblich nach Voiswinkel dann runter zum Scherfbachtal und über 3 km mit 115 Hm rauf nach Eikamp, je nach Lust und Laune braucht man hierfür 6-15 Minuten :-). Dann hat man es schon geschafft und rollt gemütlich zur Kaffeebud "Affemia" mit wunderbarem Blick auf Köln. Ich trinke da immer einen Espresso. Zurück geht es wieder über Mülheim, am Ende hat man nur 52 km auf der Uhr aber immerhin einen ordentlichen Hügel.

16.10.2017
Schleichwege
Scuderia Dienstag auf neuen Schleichwegen, 80 km mit 770 Hm

Und wieder eine neue Runde von Olli: Es geht wie üblich über Mülheim aus der Stadt raus, aber dann geht alles anders ... Ganz kleine Wege, asphaltiert, aber manchmal holprig mit ordentlichen Rampen. Wunderbar.

22.08.2017
Graveln
Südwest Graveln, 72 km mit 300 Hm

Ursprünglich stammt die Route von der RadRegionRheinland-Site, ist auf dieser gut gemeinten aber komplett chaotischen Seite nicht mehr zu finden. Aber egal: Eine schöne Runde, die zwar auch mit dem Rennrad zu machen ist, aber besser mit einem Gravel- oder Cross-Rad passt, weil ein paar Pfade dabei sind. Auf jeden Fall mal eine Abwechslung.

16.08.2017
Sauerland
Scuderia Sonntagsausflug ins Sauerland, 135 km mit 2800 Hm

Spitzentour von Olli: Mit dem Auto oder Zug nach Ründeroth (Engelskirchen) und von da eine große Runde bis ins Sauerland. Es geht über ganz ruhige Sträßchen - immer auf und ab. So kommen die Höhenmeter zusammen. Eine der schönsten Touren des Jahres!

13.08.2017
Scuderia Dienstag nach Bensberg, 85 km mit 800 Hm

Auch mal wieder etwas anders: Olli hat für den Scuderia Dienstag eine Runde über Bensberg gebastelt. Über Mülheim raus aus der Stadt, dann einige Teile von RuK, dann auch ganz kleine Pfade und über Mülheim auch wieder zurück. Sehr schön!

08.08.2017
Nürburgring
Nürburgring, 63 km mit 1200 Hm

Einige Male im Jahr wird der Nürburgring reserviert für Radfahrer. Neben dem bekannten Rad am Ring, Ende Juli, gibt es die Gelegenheit Abends zu fahren. Eine unbedingte Empfehlung! Man kann zwei Runden auf der Nordschleife drehen und sehen, wie die Sonne über der Eifel untergeht. In der Fuchsröhre gehts mit 85 km/h den Berg runter und hoch muss man auch wieder ... Hier nur die zwei wichtigsten Segmente:

  • Nürburgring Nordschleife - Einmal die komplette Nordschleife. Ich schaffe die 20 km mit 300 Hm in 41 Minuten, Profis in 29 Minuten ...
  • Hohe Acht - die längste Steigung, 4 km mit 250 Hm
01.08.2017
Odenthal
Bergisches ab Odenthal, 106 km mit 1400 Hm

Mit dem Rad gibts eigentlich nur zwei Wege aus der Stadt Richtung Bergisches: Über Mühlheim oder den Flughafen. Das wird natürlich irgendwann langweilig. Als Abwechslung kann man auch mal mit dem Auto nach Odenthal und da starten. Diese Runde stammt ursprünglich aus dem TOUR-Magazin, wurde hier noch etwas abgewandelt/gekürzt. Die Strecke lohnt sich auf jeden Fall sehr - einsame Straßen, schöne Weitblicke und knackige Anstiege. In Odenthal kann man danach auch gleich am Kreisverkehr ein Kaltgetränk bestellen ...

30.07.2017
Rampenrunde
Rampenrunde, 75 km mit 650 Hm

Diese Tour ist ein kleines Meisterstück von Karsten: Die 650 Hm fallen fast komplett zwischen KM 30 und 50 an, also auf nur 20 km. Dementsprechend geht es die ganze Zeit unermüdlich rauf und runter. Und wenn man denkt, dass man es geschafft hat, kommt noch eine Rampe. Es geht wie so oft über den Flughafen aus der Stadt raus, dann wird allerdings anders als sonst abgebogen und wie gesagt, nach 30 km geht's los. Zurück fährt man dann über die Severinsbrücke. Und hier die schönsten Steigungen:

26.07.2017
Hohkeppel
Scuderia Dienstag nach Hohkeppel, 95 km mit 800 Hm

Scuderia Dienstag im Hochsommer - ein Traum. Neue Strecke von Olli über Mülheim ins Bergische auf teils unbekannten Wegen nach Hohkeppel und zurück über den Flughafen. Die schönsten Hügel:

18.07.2017
Bergische Schweiz
Bergische Schweiz, 104 km mit 1100 Hm

Schöne und anstrengende Tour durchs Bergische zur "Bergischen Schweiz" - klassisches Ausflugslokal. Hier hält man aber besser nicht an, denn es geht noch weiter hoch ... Die Tour stammt ursprünglich von Karsten, zu Ollis Geburtstag sind wir sie auch gefahren und dann immer mal wieder. Und hier sind die wichtigsten Hügel:

08.07.2017
Scuderia Dienstag etwas anders, 88 km mit 840 Hm

Schöne Variante der Dienstagsrunde: Über den Flughafen raus ins Bergische und über Mühlheim wieder in die Stadt. Dazwischen liegen ein paar schöne Hügel:

04.07.2017
Flughafen
Scuderia Dienstag 86 km mit 700 Hm

Dienstagsrunde über den Flughafen ins Bergische mit 4 Hügeln zum Auspowern:

27.06.2017
Westerwald
Westerwald 135 km mit 1450 Hm

Axels Ferienhäuschen als Startpunkt für eine Runde im unbekannten Westerwald: Schöne Täler, schöne Steigungen, weite Aussichten und vor allem leere Straßen! Ein besonders schönes Segment mit fast 300 Hm auf 4 km ist der L257 Climb hoch nach Kurtscheid.

24.06.2017
Belgien
Tour de Belgique, 172 km mit 1800 Hm

Mal etwas anderes: Olli hat eine Runde von Düren über Belgien und die Eifel zurück nach Köln gebastelt. In Düren ist man per Zug vom Kölner Hbf in einer halben Stunde, dann geht es Richtung Belgien teilweise über die Trasse der alten Vennbahn. Dann weiter nach Monschau, Burg Nideggen, Rursee und zurück nach Köln.

18.06.2017
Gimborn, 134 km mit 1900 Hm

Fronleichnam nach Gimborn und ein Stück Kuchen essen.

15.06.2017
Bevertalsperre
Bevertalrunde, 134 km mit 1900 Hm

Christi Himmerfahrt mit Traumwetter - Axel hat zu seiner Bevertalrunde eingeladen. Eine wunderbare Runde auf kleinen Straßen, die die meisten so nicht kannten. Das heißt aber auch - ordentlich Höhenmeter!

25.05.2017
Scuderia Dienstag 70 km 600 Hm

Noch wird es um 20 Uhr dunkel, deswegen fährt die Scuderia am Dienstag nicht ganz so lang. Es geht über Mülheim wie üblich raus, als ersten "Berg" gibt es den Oberkirsbach 673 Climb, auf dem bei Rund um Köln schon die Spreu vom Weizen getrennt wird. Auf diesem Stück (2,2 km mit 116 Hm) kann man sich auch mit den Profis vergleichen, die hier bei Rund um Köln natürlich auch lang fahren. Meine Bestzeit ist 6:13, Gerald Ciolek braucht 4:51 ... Der nächste Hügel lässt nicht lange auf sich warten, es geht wieder rauf nach Richerzhagen, 63 Hm auf 0,7 km. Und auf dem Rückweg wartet noch eine kleine Überraschung: Vom Scherfbachtal rauf nach Eikamp, 3,1 km mit 116 Hm.

04.04.2017
Hausrunde
Hausrunde, 80 km 800 Hm

Meine "Hausrunde" im Bergischen. Über Mühlheim raus aus der Stadt, nach 17 km ist man draußen. Dann warten ein paar schöne Segmente auf einen:

  • Vosswénkel, nur 100 m lang, aber eine schöne Rampe. Mal kurz ans Limit gehen...
  • Dann wird es etwas länger: Busch to Neschen climb steep part, 56 Hm auf 0,8 km
  • Dann geht es rauf nach Richerzhagen, 63 Hm auf 0,7 km, einfach geradeaus...
  • Ein fieses Ding ist der Splash-Climb, 74 Hm auf 0,9 km. Danach hat man aber einen fantastischen Blick.
  • Zum Abschluss noch ein schönes Stück: Eiserwarr 34 Climb, 93 Hm auf 1,2 km. Noch mal anstrengend aber dadurch spart man sich das trostlose Bergisch Gladbach.
03.04.2017
Flughafenrunde
Flughafenrunde, 75 km 500 Hm

Die Flughafenrunde mit einer Prise Bergisches Land. Normalerweise geht es am Rhein Richtung Porz zum Flughafen, aber wenn die Gruppe sehr groß ist, nehmen wir auch schon mal die Straße. Schönes, kleines Segment führt rauf nach Feienberg mit 85 Hm auf 1,4 km.

28.03.2017
Scuderia Sonntag
Scuderia Sonntag, 85 km 800 Hm

Wieder über Mühlheim raus aus der Stadt, dann allerdings etwas anders als üblich nach Bechen. Die Gruppe hat sich dann immer wieder aufgeteilt - manche wollten schon um 12 Uhr wieder in Köln sein, die nächste Gruppe um 13 Uhr, dann 14 Uhr usw. Ein schönes Segment ist der relativ lange Anstieg nach Bechen: Funkenhof Bechen mit 6,1 km und 157 Hm. Besonderes Hightlight zum Abschluss ist der Eiserwarr 34 Climb mit 93 Hm auf 1,2 km und zwischendurch einer schönen Rampe.

12.03.2017
Bärbroich
Bärbroich, 85 km 835 Hm

Kurze, knackige Tour ins Bergische. Über Mühlheim raus aus der Stadt und den Flughafen zurück. Das "wichtigste" Segment/Steigung ist Knochen bis Kreuzung rauf nach Bärbroich: 1,4 km mit 106 Hm. Heute bin ich da in 6:21 Minuten hoch gefahren.

05.03.2017