Flickr

Route des Grandes Alpes

Die Route des Grandes Alpes - schon der Name ist verheißungsvoll. Und der Name verspricht nicht zu viel - vom Genfer See in sieben Etappen über 16 Pässe durch die französischen Alpen ans Mittelmeer. Großartig, grandios, phantastisch - anstrengend :-) Macht 750 km und 17000 Höhenmeter. Im TOUR-Magazin 7-2012 gibt es einen Artikel zur Strecke, allerdings in der Variante über den Cayolle und nicht wie bei uns über den Bonette.

Für mich waren die Highlights der Col d'Isèran, der Col du Galibier (mein absoluter Favorit!), der Col de Izoard und schließlich der Cîme de la Bonette. Jeden Tag fährt man zwei bis drei Pässe/Berge. Ich habe es so gehalten, dass ich beim ersten etwas schneller gefahren bin und mich beim zweiten dann gemächlich in der Mittagshitze (es war stellenweise über 40 Grad) hochgewuchtet habe.

Die ganze Fahrt war perfekt organisiert von Kroncycling, d.h. nicht nur der Gepäcktransport wurde übernommen, sondern das Begleitfahrzeug war immer zur Versorgung in der Nähe. Besser geht es nicht. Top geguided von Tom, begleitet von Arno und Arnold. 

Route des Grandes Alpes
  • Filter
Alpen
megeve
Route des Grandes Alpes: Thonon - Megève

127 km 2850 Hm

Start ist am Genfer See in Thonon-les-Bains. Dann geht es über

nach Megève.

Mehr ...

23.06.2019
Alpen
Val d'Isère
Route des Grandes Alpes: Megève - Val d‘Isère

108 km 3000 Hm

Auf der zweiten Etappe der Route des Grandes Alpes geht es über

hoch nach Val d'Isère (14 km, 850 Hm), ganz schreckliche Auffahrt auf autbahnähnlicher Straße ...

Mehr ...

24.06.2019
Alpen
Col de l'Isèran
Route des Grandes Alpes: Val d‘Isère - Valloire

111 km 2100 Hm

Direkt am Morgen geht es zur höchsten Passstraße der Alpen: Den Col de l'Isèran (15,5 km, 930 Hm) auf 2770 m. Morgens ist der Pass gut zu fahren und ein echtes Highlight. Danach geht es bergrunter, nicht unbedingt schön zu fahren. Zum Abschluss des Tages dann noch der Col du Télégraphe (12 km, 830 Hm), nichts besonderes, aber oben gibt es ein nettes Lokal, danach geht es nur noch bergab nach Valloire.

Mehr ...

25.06.2019
Alpen
Col du Galibier
Col du Galibier und Alpe d'Huez

84 km 2500 Hm

Gleich nach dem Start am Morgen in Valloire geht es rauf zum Col du Galibier (18 km, 1200 Hm), ein Highlight der Tour. Morgens ist es auch noch nicht zu voll. Bei der Abfahrt wurde abgebogen von der Route des Grandes Alpes in Richtung Alpe d'Huez (12 km, 1032 Hm). Alpe d'Huez war gerade in der Mittagshitze (an die 40 Grad) grenzwertig und ist sowieso nur wegen des legendären Rufs interessant. Alpe du Zwift ist im Grunde besser ... 

Mehr ...

26.06.2019
Alpen
Col d'Izoard
Route des Grandes Alpes: Col d'Izoard - Col de Vars

130 km 2500 Hm

Von Alpe d'Huez geht es per Bus erst einmal zurück auf die Strecke der Grandes Alpes. Ab da lange, lange bergab und schließlich über

nach Le Sauze bei Barcelonnette.

Mehr ...

27.06.2019
Alpen
Cîme de la Bonette
Route des Grandes Alpes: Cîme de la Bonette - Col St.-Martin

117 km 2600 Hm

Das Mittelmeer rückt immer näher. Aber zunächst ging es über den Cîme de la Bonette (22 km, 1500 Hm), der etwas künstlich auf 2802 m gelegten Straße. Aber der Bonette gehört zu den schönsten Alpenstraßen. Und mit den 1500 Hm ist das auch der längste Anstieg der Tour. Danach wartet noch der Col de St-Martin (16 km, 1100 Hm) auf einen - in der Mittagshitze (bis 46 Grad ...) kein Vergnügen.

Mehr ...

28.06.2019
Alpen
Col de Turini
Route des Grandes Alpes: Über den Col de Turini ans Meer

75 km 1400 Hm

Jetzt ist es nicht mehr weit zum Meer: Von Saint-Martin-Vésubie geht es über den Col de Turini (15 km, 1100 Hm), den "Hausberg" der Radfahrer aus Nizza, dementsprechend "besungen" von Café du Cycliste. Vom Col de Turini gibt es eine der schönsten wenn nicht sogar die schönste Abfahrt der Tour. Dann nur noch über den Col de Castillon (6,7 km, 335 Hm). danach nur noch rollen lassen nach Menton. Geschafft!

Mehr ...

29.06.2019