Radreisen

Zum Radfahren in den Urlaub oder im Urlaub das Rad dabei - wie auch immer, hier gibt es die Strecken, die sich über die Zeit angesammelt haben.

Über den "Filter" kann man die Strecken auf die entsprechend Gegend einschränken.

Alpen
Vinschgauer Höhenstraße
Vinschgauer Höhenstraße

47 km 1000 Hm

Die Vinschgauer Höhenstraße ist ein Traumsträßchen und schlägt so manchen Pass. Keine Autos (nur ein paar Einheimische), keine Motorräder und auch kaum E-Bikes. Dafür ist es am Anfang sehr steil, auf dem Kopfsteinpflaster (bzw, eher Steinwanderweg) rauf von Schluderns habe ich geschoben ... Andersherum ist die Strecke einfacher zu fahren, ich würde trotzdem diese Richtung empfehlen.

Mehr ...

16.09.2020
Alpen
Ofen- und Reschenpass
Ofen- und Reschenpass

145 km 2600 Hm

Auch gut von Prad aus zu machen: Erst den relativ ruhigen Ofenpass hoch, dann geht es mehr oder weniger nur runter (ok, da gibts einen Gegenanstieg in der Abfahrt vom Ofenpass). Dann kommt der überschaubare Reschenpass, wo immer es geht nimmt diese Route übrigens den Radweg. Das ist zwar etwar Gurkerei und die E-Bike-Fahrer nerven ein bisschen, aber insgesamt ist das sicherlich besser als die vielbefahrene SS40. Ein kleines Stück Schotter ist auch dabei, aber problemlos befahrbar.

Mehr ...

15.09.2020
Alpen
Stilfser Joch
Stilfser Joch

63 km 2000 Hm

Da gibts eigentlich nicht viel zu sagen: Das ist die klassische kleine Stilfser Joch Runde. Über 1800 Hm am Stück, ich kenne keinen längeren Pass. Das ist auch noch mal deutlich mehr als der Mont Ventoux. Um hier hoch zu fahren (zumindest am Wochenende) darf man nicht empfindlich sein, was Auto- und Motorradverkehr angeht. Und ob ist es auch eher ätzend. Bei der Abfahrt kommt man dann aber auf dem Umbrailpass an einem schönen Hotel mit Terrasse vorbei. Aber Achtung: Das ist in der Schweiz also am besten Kreditkarte einstecken :-). Ach ja: Wenn man den Stelvio Pass geschafft hat, geht es danach 40 km eigentlich nur runter.

Mehr ...

13.09.2020
Provence
Les Moulins de Paillas
Côte d‘Azur - Les Moulins de Paillas

22 km 370 Hm

Keine richtige Tour, aber gut als Frühsport geeignet: Vom Meer hoch zum "Hausberg" von Ramatuelle, so kommen 300 Hm zusammen. Dann zurück und in Ramatuelle einen Kaffee trinken. So kann ein Urlaubstag beginnen.

Mehr ...

26.06.2020
Provence
Bormes-les-Mimosas
Côte d'Azur - Bormes-les-Mimosas

90 km 1100 Hm

Zum Touristenspot Bormes-les-Mimosas. Gleich am Anfang geht es mit 220 Hm bei Ramatuelle zur Mühle Les Moulins de Pailla. Die Strecke hat einige Gravel-Passagen, vor allem der Bahntrassenweg "Voie Verte" an der Küste ist etwas ruppelig. Das lässt sich allerdings leicht umplanen als reine Rennradtour.

Mehr ...

24.06.2020
Provence
Col de Collebasse
Côte d'Azur - Ramatuelle, Col de Collebasse, Saint-Tropez

40 km 400 Hm

Schöne kleine Runde nach Saint-Tropez. Die zweite Hälfte geht über Radwege, das ist nicht so prickelnd, aber der erste Teil nach Ramatuelle und den Col de Collebasse ist sehr schön. In Saint-Tropez dann am besten ein bisschen an den Hafen setzen (Achtung: Reichlich Geld mitnehmen :-))

Mehr ...

22.06.2020
Mallorca
Sant Salvador und Monti-sión
Sant Salvador und Monti-sión

75 km 1000 Hm

Zum Abschluss noch mal rauf nach Sant Salvador und im Anschluss in einer kleiner Schleife nach Monti-sión, Sant Salvador eignet sich hervorragend als kleiner Formtest - 13 - 20 Minuten Vollgas, je nach Form.

Mehr ...

07.02.2020
Mallorca
Muro
Muro

130 km 1500 Hm

Schöne Schleife Richtung Norden über ganz kleine Sträßchen. Mittagspause wieder in Artà.

Mehr ...

06.02.2020
Mallorca
Palma
Palma

130 km 900 Hm

Am "Ruhetag" nach Palma zum Shoppen bei Café du Cycliste (oder auch Rapha, direkt gegenüber). Da zieht sich allerdings ein bisschen, immerhin sind es 65 km nach Palma. Lässt sich aber gut und locker fahren.

Mehr ...

05.02.2020
Mallorca
Orient
Orient

150 km 1400 Hm

Das hat leider nicht ganz so geklappt wie geplant: Kurz vor Orient war die Straße gesperrt, da musste ich umdrehen. Dafür das schöne Alaró entdeckt. Beim Komoot-Link habe ich zum nachfahren, die eigentlich geplante Route hinterlegt.

Mehr ...

04.02.2020
Mallorca
Artà
Artà

125 km 1450 Hm

Schöne Strecke mit ständigem Auf und Ab nach Artà. Morgens kann man in Son Maciá auf dem kleinen Patz hervorragend Kaffee trinken. Um die Mittagszeit dann in Artà ein bisschen essen. So sieht ein perfekter Radtag aus.  

Mehr ...

03.02.2020
Mallorca
Randa und Petra
Randa und Petra

130 km 1500 Hm

Rauf auf den "Randaberg" wieder über die kleine Seitenstraße "Cami des Ses Voltes". Unbedingt zu empfehlen, zumindest früh im Jahr, weil da die Sonne am Vormittag draufsteht. Ab April wird das bestimmt zu warm. Dann geht es weiter nach Petra, bekannt als Mittagspausenstation vor allem aber nicht nur von Radgruppen. Aber im Februar ist da noch alles ganz entspannt.

Mehr ...

02.02.2020
Mallorca
Sant Salvador kurz
Sant Salvador kurz

42 km 700 Hm

Kurze, aber knackige Runde im Südosten (Robinson Club) rauf nach Sant Salvador. Ideal zum Einstieg am ersten Tag. Zum Kloster Sant Salvador rauf sind es 300 Hm auf 4 km.

Mehr ...

01.02.2020
Korsika
Canyon du Baracci zum Col de Sio
Canyon du Baracci zum Col de Sio

40 km 850 Hm

Ein kleines Juwel: Im Canyon du Baracci die anderen für eine Runde Canyoning abgesetzt und dann diese Runde zum Col de Sio gefahren. Die Straße ist zwar etwas rumpelig aber mit tollen Aussichten und sehr einsam. Man kommt dann auch wieder über Arbellara nach Propriano.

Mehr ...

26.07.2019
Korsika
Col de Bellevalle
Col de Bellevalle

87 km 1300 Hm

Von Propriano aus eine Runde über sehr einsame Sträßchen über den Col de Bellevalle. Am Col de Gradello gibt es eine "Bude" mit super Ausblick, ideal für eine Pause, vor allem weil es in den Orten davor nichts gibt. 

Mehr ...

24.07.2019
Korsika
Viggianello
Getränk mit Aussicht

13 km 320 Hm

Das ist keine "richtige" Ausfahrt, sondern nur ein Tipp, wenn man in Propriano ist: Einfach direkt hoch nach Viggianello fahren, da gibt es ein Restaurant mit Bar und phantastischem Blick auf die Bucht.

Mehr ...

23.07.2019
Korsika
Sartène
Sartène

55 km 1000 Hm

Mit einer Schleife über Campomoro nach Sartène, das sehr fotogen am Berg liegt. Es geht ständig rauf und runter ...

Mehr ...

22.07.2019
Korsika
Propriano
Propriano

53 km 830 Hm

Eine kleine Runde in die Berge durch die Örtchen Viggianello (da könnte man Kaffee trinken) und Arbellara und dann auf die gegenüberliegende Seite der Bucht von Propriano. 

Mehr ...

21.07.2019
Korsika
Porto-Vecchio Küstentour
Porto-Vecchio Küstentour

60 km 700 Hm

Von Pinarello nach Porto-Vecchio ist die Straße noch stark befahren, aber dann wird es richtig schön. Die Strecke führt auch oberhalb des berühmten Plage de Palombaggia vorbei. Auf dem Rückweg kann man Porto-Vecchio (sehr touristisch) Kaffee trinken. Auch bei einer Küstenrunde - flach fahren gibts nicht auf Korsika ...

Mehr ...

19.07.2019
Korsika
Col de Bavella
Col de Bavella

120 km 2050 Hm

Ein Klassiker auf Korsika: Der Col de Bavella auf 1200 m. Oben steht die Marienstatue "Notre Dame de la Neige", die vor den Gefahren im Gebirge schützt. Ziemlich viel los da oben, weil von hier Wanderungen und Klettertouren starten. Der berühmte Weitwanderweg GR20 führt hier auch lang. Auf der Terrasse der "Berghütte" kann man herrlich sitzen und Orangina trinken. In der Abfahrt kommt man dann an den schönsten Gumpen vorbei.

Mehr ...

16.07.2019
Korsika
Piscines Naturelles de Cavu
Piscines Naturelles de Cavu

30 km 270 Hm

Von Pinarello geht es schnurstracks leicht bergauf zu diesen schönen "Gumpen" mit Bademöglichkeit. Der Weg ist dann gegen Ende nicht mehr asphaltiert, also am besten mit dem Gravelbike fahren. Ein ganzes Stück vor der Brücke ist das Restaurant "Les 3 Piscines", ganz chic und mit lauter Musik.

Mehr ...

14.07.2019
Alpen
Col de Turini
Route des Grandes Alpes: Über den Col de Turini ans Meer

75 km 1400 Hm

Jetzt ist es nicht mehr weit zum Meer: Von Saint-Martin-Vésubie geht es über den Col de Turini (15 km, 1100 Hm), den "Hausberg" der Radfahrer aus Nizza, dementsprechend "besungen" von Café du Cycliste. Vom Col de Turini gibt es eine der schönsten wenn nicht sogar die schönste Abfahrt der Tour. Dann nur noch über den Col de Castillon (6,7 km, 335 Hm). danach nur noch rollen lassen nach Menton. Geschafft!

Mehr ...

29.06.2019
Alpen
Cîme de la Bonette
Route des Grandes Alpes: Cîme de la Bonette - Col St.-Martin

117 km 2600 Hm

Das Mittelmeer rückt immer näher. Aber zunächst ging es über den Cîme de la Bonette (22 km, 1500 Hm), der etwas künstlich auf 2802 m gelegten Straße. Aber der Bonette gehört zu den schönsten Alpenstraßen. Und mit den 1500 Hm ist das auch der längste Anstieg der Tour. Danach wartet noch der Col de St-Martin (16 km, 1100 Hm) auf einen - in der Mittagshitze (bis 46 Grad ...) kein Vergnügen.

Mehr ...

28.06.2019
Alpen
Col d'Izoard
Route des Grandes Alpes: Col d'Izoard - Col de Vars

130 km 2500 Hm

Von Alpe d'Huez geht es per Bus erst einmal zurück auf die Strecke der Grandes Alpes. Ab da lange, lange bergab und schließlich über

nach Le Sauze bei Barcelonnette.

Mehr ...

27.06.2019
Alpen
Col du Galibier
Col du Galibier und Alpe d'Huez

84 km 2500 Hm

Gleich nach dem Start am Morgen in Valloire geht es rauf zum Col du Galibier (18 km, 1200 Hm), ein Highlight der Tour. Morgens ist es auch noch nicht zu voll. Bei der Abfahrt wurde abgebogen von der Route des Grandes Alpes in Richtung Alpe d'Huez (12 km, 1032 Hm). Alpe d'Huez war gerade in der Mittagshitze (an die 40 Grad) grenzwertig und ist sowieso nur wegen des legendären Rufs interessant. Alpe du Zwift ist im Grunde besser ... 

Mehr ...

26.06.2019
Alpen
Col de l'Isèran
Route des Grandes Alpes: Val d‘Isère - Valloire

111 km 2100 Hm

Direkt am Morgen geht es zur höchsten Passstraße der Alpen: Den Col de l'Isèran (15,5 km, 930 Hm) auf 2770 m. Morgens ist der Pass gut zu fahren und ein echtes Highlight. Danach geht es bergrunter, nicht unbedingt schön zu fahren. Zum Abschluss des Tages dann noch der Col du Télégraphe (12 km, 830 Hm), nichts besonderes, aber oben gibt es ein nettes Lokal, danach geht es nur noch bergab nach Valloire.

Mehr ...

25.06.2019
Alpen
Val d'Isère
Route des Grandes Alpes: Megève - Val d‘Isère

108 km 3000 Hm

Auf der zweiten Etappe der Route des Grandes Alpes geht es über

hoch nach Val d'Isère (14 km, 850 Hm), ganz schreckliche Auffahrt auf autbahnähnlicher Straße ...

Mehr ...

24.06.2019
Alpen
megeve
Route des Grandes Alpes: Thonon - Megève

127 km 2850 Hm

Start ist am Genfer See in Thonon-les-Bains. Dann geht es über

nach Megève.

Mehr ...

23.06.2019
Provence
Bonnieux und Ménerbes
Bonnieux und Ménerbes

70 km 1000 Hm

Noch eine kleine Runde zum Abschluss. Bonnieux und Ménerbes sind zwei Bilderbuchörtchen, in Ménerbes sitzt man auf der Terrasse der schicken Bar 5 mit Blick auf den Mont Ventoux. 

Mehr ...

11.05.2019
Provence
Salon-de-Provence
Salon-de-Provence

118 km 990 Hm

Schon der Name "Salon-de-Provence" - da muss man hin. Die Landschaft im Süden ist anders, nicht so bergig, erinnert ein bisschen an Dünenlandschaften. 

Mehr ...

10.05.2019
Provence
Mont Ventoux
Mont Ventoux

137 km 2800 Hm

Die Anfahrt nach Bedoin hält sich mit 30km in Grenzen - und dann geht es rauf zum Mont Ventoux, 20 km mit 1539 Hm Das Segment hat über 70000 Einträge, das ist so etwas wie ein Muss für Rennradfahrer.

Mehr ...

09.05.2019
Provence
Col de Murs
Col de Murs

64 km 1200 Hm

Als Erholungstag ein relativ kleine Runde zum Col de Murs. Mit 627m ist das schon ein kleiner Berg, den man aber sehr leicht fahren kann.

Mehr ...

08.05.2019
Provence
Traumhafte Abfahrt
Traumabfahrt

130 km 2000 Hm

Nach Murs hoch und dann die wohl schönste Abfahrt der Provence (mindestens) runter. Weitere Highlights folgen bis man schließlich über Bonnieux zurück fährt.

Mehr ...

07.05.2019
Provence
Mont Ventoux zu Füßen
Dem Mont Ventoux zu Füßen

130 km 2100 Hm

Immer Richtung Mont Ventoux, am Anfang gibt es eine ordentliche Steigung mit 700 Hm. Später geht es dann wieder über Monieux die Nesque-Schlucht herunter. Und schließlich gibt es noch eine schöne Abfahrt nach Gordes.

Mehr ...

06.05.2019
Provence
Nesque-Schlucht
Gordes - Murs - Nesque-Schlucht

116 km 2000 Hm

Die Abfahrt durch die Neque-Schlucht ist spektaktulär - voher hat man sie sich durch einige Kletterei verdient ... Und den Mont Ventoux hat man meistens im Blick. Und Gordes, Murs sind natürlich Perlen der Provence.

Mehr ...

04.05.2019
Provence
Erkundungsfahrt
Erkundungstour

63 km 900 Hm

Die erste Runde von unserem Haus Mas Saint Damien aus, um sich mal die Restaurants in der Umgebung zu erkunden. Sehr schön zur Einstimmung.

Mehr ...

03.05.2019
Provence
Mont Ventoux von La Roque aus
Von La Roque zum Mont Ventoux

181 km 2350 Hm

Von La Roque auf direktem Weg zum Mont Ventoux. Ab km 70 geht es dann hoch ... Ich bin ein paar km vor dem Gipfel allerdings umgedreht - es regnete und was sehr, sehr kalt. Unten dann wieder Sonne. 

Mehr ...

02.05.2019
Mallorca
Sant Salvador
Sant Salvador

120 km 1000 Hm

Ein weiterer Klassiker - Sant Salvador mit seinem Kloster ist ein wichtiger Wallfahrtsort auf Mallorca und ein imposanter Berg mitten in der Landschaft, den man von weitem sieht. Mit 12 Kehren geht es mit knapp 7% Steigung hoch. So kommen 370 Hm auf 5,3 km zusammen.

Mehr ...

11.02.2019
Mallorca
Orient
Orient

120 km 1600 Hm

Richtung Tramuntana Gebirge und da am Rand etwas lang surfen. Der Klassiker ist "Orient" mit dem Coll d'Orient und Coll d'Honor. Zum Abschluss geht es noch über den Coll des Vent und dann mit einer tollen Abfahrt direkt nach Palma.

Mehr ...

10.02.2019
Mallorca
Sa Calobra
Sa Calobra

150 km 2700 Hm

Diese Tour ist ein Brett: Über den Coll de Sa Bataia geht es runter nach Sa Calobra und da das eine Sackgasse ist muss man da auch wieder hoch: Der wohl anstrengste Anstieg auf Mallorca. Dann geht es vom Puig Mayor aus Richtung Soller und da wartet dann zum Abschluss noch der Coll de Soller ... Hier die Segmente:

Mehr ...

09.02.2019
Mallorca
Randa
Randa

110 km 1000 Hm

Von Palma aus zum warm fahren: Auf den Puig de Randa aber hier über eine kleine Seitenstraße und nicht den üblichen Weg direkt von Randa aus. Auf dem Rückweg dann noch das Kloster Monti-Sion mitgenommen. Und hier sind die Anstiege:

 

Mehr ...

08.02.2019
Provence
Massif des Maures
Massif des Maures

105 km 1300 Hm

Über Ramatuelle geht es ins Massif des Maures. Collobrières ist der Hauptort des Massif, hier kann man an dem schönen Platz am Brunnen seine Trinkflaschen auffüllen und einen Kaffee trinken. Danach geht es auf den Col de Babou, immerhin 270 Hm auf 5,7 km.

Mehr ...

12.09.2018
Provence
Col du Canadel
Col du Canadel

74 km 1000 Hm

Eine relativ kurze Runde von Ramatuelle zum nächsten "Berg", den Col du Canadel. An der Küste ist es noch voll, aber dann geht es ins Landesinnere auf kleinen Sträßchen mit herrlichen Ausblicken auf die Côte d‘Azur.

Mehr ...

10.09.2018
Alpen
Albulapass
Albula- und Julierpass

122 km 2800 Hm

Die Strecke der Alpen Challenge: Den Anfang macht der Albula-Pass, einer der schönsten Alpenpässe überhaupt. Das Segment vom Passeingang bis zur Passhöhe heißt Albula from Bergun und hat 927 Höhenmeter auf 13 km. Die Steigung geht allerdings schon früher los, das Segment Albula (Nord) hat 1310 Hm auf 22 km, geht allerdings noch durch einen Ort (Bergün). Als nächstes dann der nicht so schöne Julierpass, der viel befahren und sehr gerade verläuft. Das Segment dazu hat 446 Hm auf 7 km

Mehr ...

04.08.2018
Salzburger Land
Hofalmen
Zu den Hofalmen

100 km 1600 Hm

Sehr schöne Strecke aus der TOUR rauf zu den Hofalmen auf teilweise kleinen Sträßchen abseits vom Autoverkehr.

Mehr ...

23.05.2018
Salzburger Land
Großglockner
Großglockner - das Monster

40 km 1600 Hm

Einmal rauf auf der Großglockner-Straße und zwar auf der Nordrampe von Fusch aus. Ich bin "nur" bis zum Fuscher Törl gefahren und habe damit das Segment Großglockner mit 13 km und 1200 Hm mitgenommen. Ich habe mir dann die Abzweigung zur Edelweißspitze gespart - Kopfsteinpflaster und sehr voll. 

 

21.05.2018
Salzburger Land
Kleine Runde
Kleine Runde

63 km 700 Hm

Keine Traumtour, aber eine solide Runde durch das Salzburger Land: Kleinarl - Wagrain - St. Johann im Pongau - Bischofshofen - Flachau. Alles Wintersportorte, jetzt war alles geschlossen, da kommt so ein bisschen "Shining" - Stimmung auf. 

20.05.2018
Katalonien
Postkartenland
Postkartenland

100 km 1000 Hm

Noch einmal über die kleinen Sträßchen durch die Bilderbuchdörfer. Auf dem Rückweg geht es dann über den Santa Pellaia

21.04.2018
Katalonien
Bauerndürfer
Einsame Bauerndörfer

90 km 1000 Hm

Gemütliche Runde durchs Hinterland. Die Dörfer sind alle top renoviert, als wenn hier die Toskana-Fraktion gebaut hätte. Und dazu wunderbare kleine Sträßchen.

20.04.2018
Katalonien
Küstentour
Küstentour reloaded

125 km 1900 Hm

Noch einmal zur Küste, aber in anderer Richtung und neuer Anfahrt. Zurück dann von der anderen Seite über den Santa Grau. Danach geht es dann bergab zurück.

19.04.2018
Katalonien
Stausee
Stauseerunde

120 km 1400 Hm

Zum Stausee "Panta de Susqueda" auf kleinen Sträßchen ohne Verkehr. Nach dem Anstieg mit einigen Rampen wird man ab KM 70 mit einer 30 km Abfahrt belohnt und das quasi ohne Autoverkehr.

18.04.2018
Katalonien
Küstentour
Küstentour

107 km 1600 Hm

Direkt ans Meer - dazu geht es allerdings über den Hügel Sant Grau. Dann wartet die schönste Küstenstraße am Mittelmeer auf einen.

17.04.2018
Katalonien
Santa Pau
Santa Pau und Olot

160 km 2000 Hm

Erst schnell raus aus Girona, dann geht es über kleine Straßen eigentlich immer nur bergauf. Hightlight ist dann der Coll de Condreu, es geht über 10 km mit 500 Hm auf 1000 m. Oben sieht es ein bisschen wie in den Alpen aus. Die Abfahrt war dann etwas abenteuerlich und eher für Mountainbikes geeignet ...

16.04.2018
Katalonien
Sanfte Hügel
Sanfte Hügel

150 km 1500 Hm

Es geht Richtung Meer - erst auf großen Straßen, aber mit wenig Verkehr. Gut fürs Tempo. Ab der Hälfte die Straßen immer kleiner und es gibt quasi keine Autos mehr. Herrlich. Zum Abschluss noch auf den Hausberg von Lance Amstrong, den Els Àngels direkt bei Girona. 10 km mit fast 400 Hm.

15.04.2018
Provence
Postkartenansichten

33 km 800 Hm

Kurze Runde, aber knackig. Vor allem, um Fotos zu machen.

12.09.2017
Toskana
Riserva Naturale Tochi
Riserva Naturale Tochi

137 km 2200 Hm

Richtung Westen, der touristisch wesentlich weniger entwickelt ist. Hier war dann auch eine längere Schotterpiste dabei. Das war insgesamt ganz gut zu machen, 4 von 8 haben streckenweise auch mal geschoben, 2 kleine Stürze, aber kein Platten. Geht also. Ansonsten gab es auch längere Anstiege und vor allem auch Abfahrten. Am Schluss geht es dann 17 km rauf nach Montalcino mit 520 Hm.

12.05.2017
Toskana
Monticchiello
Monticchiello

62 km 1000 Hm

Ruhetag: Zum Kaffee trinken nach Monticchiello.

11.05.2017
Toskana
Monte Amiata
Monte Amiata

120 km 2500 Hm

Der Monte Amiata ist mit 1668m der höchste Berg der südlichen Toskana. Da mussten wir natürlich hoch ... Wir sind über die Westauffahrt hoch, es gibt da zahlreiche Varianten. Ich habe mal ein Segment "Scuderia Südstadt Monte Amiata" angelegt. Die Auffahrt zieht sich gefühlt ewig, man fährt durch Wald und sieht im Grunde nichts. Nicht jedermanns Sache. Oben war es dann mit 7 Grad ziemlich kalt und wir sind so schnell wie möglich wieder runter vom Berg. Die Abfahrt ist sehr gut zu fahren, aber alle haben ziemlich gefroren. Trotzdem - so ein Berg gehört einfach dazu.

10.05.2017
Toskana
Radicofani
Radicofani

123 km 2000 Hm

Wieder das Toskana-typische auf und ab - 2000 Hm waren es auch heute wieder. Das Ziel Radicofani liegt auf einem Hügelchen, da geht's dann mit einer ordentlichen Rampe hoch. Da haben wir uns erst einmal getrocknet von der Gewitterdusche vorher. Hat aber nicht viel gebracht, danach wurde es noch einmal heftiger. Aber zum Glück wurde es danach dann auch wieder warm und die Hügel sorgen auch dafür, dass einmal relativ schnell wieder warm wird.

09.05.2017
Toskana
Siena
Siena

117 km 1900 Hm

Gleich hier haben wir gelernt - Toskana bedeutet immer auf und ab. Keine langen Anstiege oder Abfahrten, aber auch keine Flachstücke. So kommen dann 2000 Hm zusammen. Ziel war Siena, DER touristische Spot in der Toskana. Auf der Strecke gabs auch ein nicht asphaltiertes Stück. War noch zu fahren, aber auch ein bisschen schlammig ... Und wenn man denkt, dass man es geschafft hat, wartet noch ein ordentliche Steigung gegen Ende auf einen: SALITA DI MONTALCINO - LATO BUONCONVENTO FINO ROTONDA mit 300 Hm auf 5,6 km

08.05.2017
Toskana
Montalcino
Montalcino

20 km 400 Hm

Ankunftstag: Kurz von der Villa Cerretalta nach Montalcino - das sind 10 km mit 300 Hm :-) In Montalcino war dann auch zufällig viel los, wegen der gerade stattfindenden "Eroica Montalcino". Für die Steigung habe ich ein schönes Segment Scuderia Südstadt Montalcino angelegt mit 210 Hm auf 4,2 km. Auf dem Rückweg wartete dann immer die Rampe Podere Cerretalta auf Schotter hoch zur Villa Cerretalta.

07.05.2017
Gran Canaria
San Bartolome
San Bartolomé-Santa Lucia

67 km 1324 Hm

Zum Abschluss noch einmal eine kleine aber knackige Runde. Entspricht der Runde vom Dienstag, nur andersherum und ohne den Abstecher nach Temisas. Gleich am Anfang geht es hoch: Auf 9 km 450 Hm. Das sollte man aber nur zum warm fahren verwenden - das spannendste Segment kommt erst noch. Und zwar vom "Kamelpark" bis zum Aussichtspunkt von San Bartolomé. Das Segment Camel Park - San Bartolome view Point ist 8,7 km lang mit 548 Hm und sehr beliebt auf Gran Canaria. Meine persönliche Bestzeit sind 35:29 Minuten, der Rekord liegt bei 22:22 Minuten ... Danach geht es tendentiell nur noch runter und mit Rückenwind an der Küste entlang zurück nach Maspalomas.

03.03.2017
Gran Canaria
Tauropass
Tauropass

93 km 1600 Hm

Auch ein Klassiker auf Gran Canaria - der Tauropass. Erst geht es an der Küste wellig 30 km Richtung Mogan. Von da an stetig bergauf. In Mogan sollte man dann vielleicht noch eine Kaffeepause machen, denn anschließend startet das Segment Serenity Climb Jct to Jct von der Abzweigung rechts bis oben: 8,5 km mit 553 Hm. Dann quert man rüber nach Soria. Achtung: Die Straße ist sehr schlecht und wohl eigentlich für Radfahrer gesperrt. Geht aber. Dann wieder Pause im Casa Fernando bevor die Abfahrt wieder auf einen wartet.

02.03.2017
Gran Canaria
Pico
Pico de las Nieves

101 km 2400 Hm

Der Höhepunkt auf Gran Canaria - im doppelten Sinne: Der Pico de las Nieves ist mit knapp 2000 m der höchste Berg auf Gran Canaria. Und die Tour - wenn das Wetter mitspielt - ist anstrengend aber unbedingt empfehlenswert. Direkt vom Start geht es los - auf 45 km steigt man von 20 m auf 1950 m. Pause sollte man in Ayacata machen, danach biegt man rechts ab und das interessanteste Segment Ayacata > Pico de las Nieves beginnt: 11,3 km mit 616 Hm. Zwischendurch gehts auch immer mal wieder ein bisschen runter. Das liegt mir eigentlich nicht so ... Meine Bestzeit liegt jetzt bei 50:18 Minuten. Danach gibt es auf der Ostseite eine der schönsten Abfahrten überhaupt! Am Anfang ist der Straßenbelag sehr schlecht, aber nach ein paar Kilometern wird es einfach traumhaft.

01.03.2017
Gran Canaria
Santa Lucia
Santa Lucia

85 km 1650 Hm

An der Küstenstraße (Gegenwind) Richtung Norden, dann rauf Richtung Temisas. Da gibt es dann ein Segment zum Observatorium von Temisas mit 10 km und 500 Hm. In Santa Lucia dann Kaffeepause. Dann gehts noch mal rauf nach San Bartolomé bevor dann eine geniale Abfahrt auf einen wartet.

28.02.2017
Gran Canaria
Soria
Soria

70 km 1200 Hm

Zunächst ein Stück an der Küstenstraße, dann gehts in die Berge rauf Richtung Soria. Dabei steht dann das wohl bekannteste Strava-Segment auf Gran Canaria auf dem Programm. 5 km mit 430 Hm. Danach geht es dann noch etwas weiter zur Casa Fernando zur Pause mit Talblick. Spezialität des Hauses - der Papayasaft. Danach dann gibts eine tolle Abfahrt zur Belohnung.

27.02.2017
Gran Canaria
Puerto de Mogan
Puerto de Mogán Küstentour

67 km 900 Hm

Wie gestern wieder nach Puerto de Mogán entlang der Küste, diesmal aber als Auftakttour mit Free-Motion. Der Guide hat ordentlich Gas gegeben ...

26.02.2017
Gran Canaria
Einstimmung
Sonnenbad auf Gran Canaria

67 km 900 Hm

Mit dem frühen Flug schafft man es, so um 12 Uhr auf dem Rad zu sitzen. Die Küstentour nach Puerto Mogán ist am besten zur Einstimmung.

25.02.2017
Provence
GFNY Mont Ventoux

106 km 2100 Hm

Das war jetzt das dritte Mal auf den Mont Ventoux, diesmal über Sault, weil ich bei dem Rennen nur die kurze Variante gewählt habe, reichte mir. Bei der kleinen Runde bin ich 40. vonn 399 und in meiner AK (die Alten ...) 2.von 43 geworden. Und der erste Deutsche von sieben :-)

26.06.2016
Provence
Mont Ventoux

111 km 2500 Hm

Wenn man schon da ist, muss man auch rauf - auf den Mont Ventoux, dieses Biest. Der bekannteste Anstieg ist über Bedoin, ist 20 km lang mit 1600 Hm.

15.04.2016
Provence
Luberon
Im Luberon

160 km 2500 Hm

Lang und schön - Der Luberon ist ein besonders schöner Teil der Provence. Ich denke, eine der schönsten Touren überhaupt!

14.04.2016
Provence
Richtung Mont Ventoux
Richtung Mont Ventoux

127 km 1900 Hm

Immer noch nicht auf den Mont Ventoux, aber schon in die Richtung...
13.04.2016
Provence
Blick
Den Mont Ventoux immer im Blick

113 km 1900 Hm

Genau richtig zur Einstimmung - den Mont Ventoux hat man schon im Blick, aber noch kann er warten...

12.04.2016
Sizilien
Berge
In die Berge

130 km 2500 Hm

Höhenmeter fressen ...

19.03.2015
Sizilien
Küstentour
Küstenrunde

140 km 1200 Hm

Erst an der Küste lang, dann einen kleinen Schlenker in die Berge und an der Küste wieder zurück

18.03.2015
Sizilien
Hoch nach Sortino

100 km 1000 Hm

Einmal rauf und dann wieder runter :-)

16.03.2015
Sizilien
Ragusa
Nach Ragusa

130 km 2000 Hm

Eine ordentliche Runde mit einigen Höhenmetern ... Der Ort Ragusa ist spektakular.

15.03.2015
Sizilien
Einrollen
Einrollen auf Sizilien

83 km 950 Hm

Noto - Rosolino

14.03.2015